Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung mit Solarstrom (PV):

Die Energiekosten explodieren, private Stromproduzenten bekommen für die Netzeinspeisung ihres Solarstroms immer weniger Geld, so wird die Eigennutzung immer gewinnbringender. Mit dem PV-Heiz-System können Hausbesitzer ihren eigenen PV-Strom direkt, schnell und einfach für Heizung und Warmwasser nutzen. Somit sind die Anlagenbetreiber unabhängig von zukünftigen Energiepreissteigerungen, da der Strom- und Wärmebedarf auf dem eigenen Hausdach in Kombination mit einer Photovoltaikanlage produziert wird.

 

Sie können mit einem PV-Heiz-System somit bis zu 100% Ihres selbst produzierten Stroms nutzen.

Batteriespeicher sind zurzeit noch sehr teuer und unwirtschaftlich, deshalb macht es viel mehr Sinn mit Hilfe eines PV-Heiz-System diesen Strom zu speichern.

 

Das PV-Heiz-System kann für die Warmwasseraufbereitung, Heizungsunterstützung und die Haushaltsstromabdeckung verwendet werden.

 

Zudem ist das System die lukrative Alternative zur Solarthermie und kann fast überall nachgerüstet bzw. neu installiert werden.